10 Tips für die Theorie-Ausbildung

  1. Besuchen Sie unseren Therorieunterrucht regelmäßig.
    Die Erfahrung hat gezeigt, dass man nach zwei Wochen Pause fast wieder "bei Null" anfangen muss.
  2. Wenn Sie auf "Nummer Sicher" gehen wollen, kommen Sie unbedingt öfter zu den Theoriestunden, als Sie müssen
    Die Theorie-Ausbildung ist über die Grundgebühr bezahlt; auch wenn Sie öfter zur Theorie kommen, wird Ihr Führerschein nicht teurer.
  3. Bringen Sie Ihr Lehrbuch bitte zu jedem Unterricht mit!
    Lesen Sie die im Unterricht behandelten Themen möglichst am selben Tag in Ihrem Lehrbuch nach.
  4. Füllen Sie jeden Tag einige Fragebögen aus (um "drin zu bleiben")
  5. Schreiben Sie Sich Dinge und Fragen heraus, die Ihnen unklar sind.
    Fragen Sie Ihren Fahrlehrer! Er hilft Ihnen gern!
  6. Zum Schluss lernen Sie nur noch einmal die Sachen, die Sie als besonders schwierig empfinden.
  7. Planen Sie den Termin Ihrer Prüfung!
    Legen Sie sie nicht in die Nähe von anderen Prüfungen (Klausuren, Abitur, usw.) oder in Zeiten in denen Sie aus anderen Gründen Stress haben.
  8. Besuchen Sie unbedingt die letzten 4 Unterrichte vor der Prüfung!
    Im letzten Unterricht führen wir einen Vortest durch.
    Nur wenn dieser Vortest zeigt, dass Sie die Prüfung bestehen können, dürfen wir Sie zur Prüfung vorstellen.
  9. Vor der Prüfung nicht überlernen!
    Am Tag der Prüfung überhaupt nichts mehr lernen.
  10. Erzählen Sie möglichst wenigen von Ihrer Prüfung!
    Das vermindert den Druch, der ohnehin schon auf Ihnen lastet.